Angebote zu "Wiedersehen" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Conni und die Austauschschülerin (Conni & Co 3)
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Aufregung in Connis Klasse ist groß: Eine englische Austauschklasse aus Brighton kommt! Connis Freunde Anna, Billi, Paul und Phillip haben GDie Aufregung in Connis Klasse ist groß: Eine englische Austauschklasse aus Brighton kommt! Connis Freunde Anna, Billi, Paul und Phillip haben Glück und dürfen jemanden bei sich zuhause aufnehmen. Doch auch Conni darf eine Schülerin beherbergen und freut sich schon sehr auf ihre Austauschschülerin Mandy Livingston. Mit Spannung warten alle auf den Bus aus England. Und dann kommt Mandy ... Sie trägt eine feuerrote Igelfrisur, ein Piercing im Bauchnabel und total verrückte Punkklamotten. 'Gewöhnungsbedürftig' findet das Papa Klawitter, aber Hauptsache ist doch, dass sie nett ist! Auch der fußballvernarrte Paul erlebt eine Überraschung: Statt eines Jungen steht ein stämmiges freches Mädchen im Fußball-Trikot vor ihm. Er kann es kaum fassen ein Mädchen! Und schon gar nicht hat er damit gerechnet, dass Louis(e) besser Fußball spielt als er. Jeannette findet ihr Pendant in Vicky, einem Wesen, das wie sie selbst dem Barbie-Club entsprungen sein könnte. Achtung: Da ist Zickenalarm vorprogrammiert! Die nächsten 10 Tage werden sehr spannend, denn jeden Tag steht etwas anderes auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler lernen viel voneinander, machen so manche kulinarische Entdeckung und sind ständig dabei, vom Englischen ins Deutsche und umgekehrt zu übersetzen. Connis Austauschschülerin Mandy ist ein äußerst selbstbewusstes und selbständiges Mädchen; deshalb will sie auch allein mit dem Bus zu ihrem Sprachkurs fahren. Doch dann wird sie als Schwarzfahrerin festgenommen, angezeigt und festgehalten. Ein wirklich dummes Missverständnis! Aber Conni und Mama Klawitter können die Sache wieder in Ordnung bringen. Erlebnisse wie diese schweißen einfach zusammen - und Conni kann Mandy sogar über ihr Heimweh nach ihrem Hund Harry hinwegtrösten ... Als die Jungs und Mädchen sich so richtig aneinander gewöhnt haben, steht leider schon der Abschied bevor. Traurig und gleichzeitig glücklich über die geschlossenen Freundschaften stehen alle am Bus, der die Schüler wieder abholt. In der Hoffnung auf einen Gegenbesuch in 'Good Old Britain' sagen sie sich 'Goodbye' und 'Auf Wiedersehen'. Aber Conni und ihre Freunde haben sich zum Abschied natürlich noch eine überraschende Geheimaktion ausgedacht ... lück und dürfen jemanden bei sich zuhause aufnehmen. Doch auch Conni darf eine Schülerin beherbergen und freut sich schon sehr auf ihre Austauschschülerin Mandy Livingston. Mit Spannung warten alle auf den Bus aus England. Und dann kommt Mandy Sie trägt eine feuerrote Igelfrisur, ein Piercing im Bauchnabel und total verrückte Punkklamotten. Gewöhnungsbedürftig findet das Papa Klawitter, aber Hauptsache ist doch, dass sie nett ist! Auch der fußballvernarrte Paul erlebt eine Überraschung: Statt eines Jungen steht ein stämmiges freches Mädchen im Fußball-Trikot vor ihm. Er kann es kaum fassen ein Mädchen! Und schon gar nicht hat er damit gerechnet, dass Louis(e) besser Fußball spielt als er. Jeannette findet ihr Pendant in Vicky, einem Wesen, das wie sie selbst dem Barbie-Club entsprungen sein könnte. Achtung: Da ist Zickenalarm vorprogrammiert! Die nächsten 10 Tage werden sehr spannend, denn jeden Tag steht etwas anderes auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler lernen viel voneinander, machen so manche kulinarische Entdeckung und sind ständig dabei, vom Englischen ins Deutsche und umgekehrt zu übersetzen. Connis Austauschschülerin Mandy ist ein äußerst selbstbewusstes und selbständiges Mädchen; deshalb will sie auch allein mit dem Bus zu ihrem Sprachkurs fahren. Doch dann wird sie als Schwarzfahrerin festgenommen, angezeigt und festgehalten. Ein wirklich dummes Missverständnis! Aber Conni und Mama Klawitter können die Sache wieder in Ordnung bringen. Erlebnisse wie diese schweißen einfach zusammen - und Conni kann Mandy sogar über ihr Heimweh nach ihrem Hund Harry hinwegtrösten ... Als die Jungs und Mädchen sich so richtig aneinander gewöhnt haben, steht leider schon der Abschied bevor. Traurig und gleichzeitig glücklich über die geschlossenen Freundschaften stehen alle am Bus, der die Schüler wieder abholt. In der

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Conni und die Austauschschülerin (Conni & Co 3)
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Aufregung in Connis Klasse ist groß: Eine englische Austauschklasse aus Brighton kommt! Connis Freunde Anna, Billi, Paul und Phillip haben GDie Aufregung in Connis Klasse ist groß: Eine englische Austauschklasse aus Brighton kommt! Connis Freunde Anna, Billi, Paul und Phillip haben Glück und dürfen jemanden bei sich zuhause aufnehmen. Doch auch Conni darf eine Schülerin beherbergen und freut sich schon sehr auf ihre Austauschschülerin Mandy Livingston. Mit Spannung warten alle auf den Bus aus England. Und dann kommt Mandy ... Sie trägt eine feuerrote Igelfrisur, ein Piercing im Bauchnabel und total verrückte Punkklamotten. 'Gewöhnungsbedürftig' findet das Papa Klawitter, aber Hauptsache ist doch, dass sie nett ist! Auch der fußballvernarrte Paul erlebt eine Überraschung: Statt eines Jungen steht ein stämmiges freches Mädchen im Fußball-Trikot vor ihm. Er kann es kaum fassen ein Mädchen! Und schon gar nicht hat er damit gerechnet, dass Louis(e) besser Fußball spielt als er. Jeannette findet ihr Pendant in Vicky, einem Wesen, das wie sie selbst dem Barbie-Club entsprungen sein könnte. Achtung: Da ist Zickenalarm vorprogrammiert! Die nächsten 10 Tage werden sehr spannend, denn jeden Tag steht etwas anderes auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler lernen viel voneinander, machen so manche kulinarische Entdeckung und sind ständig dabei, vom Englischen ins Deutsche und umgekehrt zu übersetzen. Connis Austauschschülerin Mandy ist ein äußerst selbstbewusstes und selbständiges Mädchen; deshalb will sie auch allein mit dem Bus zu ihrem Sprachkurs fahren. Doch dann wird sie als Schwarzfahrerin festgenommen, angezeigt und festgehalten. Ein wirklich dummes Missverständnis! Aber Conni und Mama Klawitter können die Sache wieder in Ordnung bringen. Erlebnisse wie diese schweißen einfach zusammen - und Conni kann Mandy sogar über ihr Heimweh nach ihrem Hund Harry hinwegtrösten ... Als die Jungs und Mädchen sich so richtig aneinander gewöhnt haben, steht leider schon der Abschied bevor. Traurig und gleichzeitig glücklich über die geschlossenen Freundschaften stehen alle am Bus, der die Schüler wieder abholt. In der Hoffnung auf einen Gegenbesuch in 'Good Old Britain' sagen sie sich 'Goodbye' und 'Auf Wiedersehen'. Aber Conni und ihre Freunde haben sich zum Abschied natürlich noch eine überraschende Geheimaktion ausgedacht ... lück und dürfen jemanden bei sich zuhause aufnehmen. Doch auch Conni darf eine Schülerin beherbergen und freut sich schon sehr auf ihre Austauschschülerin Mandy Livingston. Mit Spannung warten alle auf den Bus aus England. Und dann kommt Mandy Sie trägt eine feuerrote Igelfrisur, ein Piercing im Bauchnabel und total verrückte Punkklamotten. Gewöhnungsbedürftig findet das Papa Klawitter, aber Hauptsache ist doch, dass sie nett ist! Auch der fußballvernarrte Paul erlebt eine Überraschung: Statt eines Jungen steht ein stämmiges freches Mädchen im Fußball-Trikot vor ihm. Er kann es kaum fassen ein Mädchen! Und schon gar nicht hat er damit gerechnet, dass Louis(e) besser Fußball spielt als er. Jeannette findet ihr Pendant in Vicky, einem Wesen, das wie sie selbst dem Barbie-Club entsprungen sein könnte. Achtung: Da ist Zickenalarm vorprogrammiert! Die nächsten 10 Tage werden sehr spannend, denn jeden Tag steht etwas anderes auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler lernen viel voneinander, machen so manche kulinarische Entdeckung und sind ständig dabei, vom Englischen ins Deutsche und umgekehrt zu übersetzen. Connis Austauschschülerin Mandy ist ein äußerst selbstbewusstes und selbständiges Mädchen; deshalb will sie auch allein mit dem Bus zu ihrem Sprachkurs fahren. Doch dann wird sie als Schwarzfahrerin festgenommen, angezeigt und festgehalten. Ein wirklich dummes Missverständnis! Aber Conni und Mama Klawitter können die Sache wieder in Ordnung bringen. Erlebnisse wie diese schweißen einfach zusammen - und Conni kann Mandy sogar über ihr Heimweh nach ihrem Hund Harry hinwegtrösten ... Als die Jungs und Mädchen sich so richtig aneinander gewöhnt haben, steht leider schon der Abschied bevor. Traurig und gleichzeitig glücklich über die geschlossenen Freundschaften stehen alle am Bus, der die Schüler wieder abholt. In der

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe